Corona Update – 2G+

Seit dem heutigen 24.11.2021 gilt für den gesamten Sportbetrieb (Indoor und Outdoor) die 2G plus-Regel (2G plus steht für geimpft oder genesen sowie zusätzlich negativ getestet).

Der Zugang zur Sportstätte und -anlage sowie die Teilnahme am Sportbetrieb ist lediglich für folgende Personen möglich:

  • Personen, die geimpft sind,
  • Personen, die als genesen gelten

und

  • zusätzlich über einen Testnachweis (PCR-Test und Poc-Antigen-Schnelltest) verfügen.

Ausgenommen hiervon sind:

  • Kinder, die noch nicht zwölf Jahre und drei Monate alt sind
  • Jugendliche bis zum 18. Geburtstag, die regelmäßig in Schulen getestet werden.

Das bedeutet, dass sich die Übungsleiter*innen mit ihrer Sportgruppe vor der Halle treffen und dort die Überprüfung der Zugangsvoraussetzungen durchführen (müssen). Erst danach darf die Halle betreten werden.

Vor Ort unter Aufsicht des Übungsleiters vorgenommene Antigentests zur Eigenanwendung durch Laien (Selbsttests) sind ausdrücklich erlaubt (vgl. § 4 Abs. 6 Nr. 3 der 15. BayIfSMV). Diese müsst Ihr aber leider auf eigene Kosten besorgen und mitbringen.

PCR-Tests dürfen nicht älter als 48 Stunden sein.

PoC-Antigentests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein.

Indoor gilt eine generelle FFP2-Maskenpflicht (außer bei der Sportausübung), ebenso bei Sportveranstaltungen unter freiem Himmel. Von der Maskenpflicht sind befreit:

  • Kinder bis zum sechsten Geburtstag
  • Personen, die glaubhaft machen können, dass ihnen das Tragen einer Maske aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder zumutbar ist. Dies ist vor Ort durch Vorlage eines schriftlichen ärztlichen Attests im Original nachzuweisen (inkl. Name, Geburtsdatum und konkreten Angaben zum Grund der Befreiung)

Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und dem 16. Geburtstag müssen nur eine medizinische Gesichtsmaske (z. B. OP-Maske) tragen.

Dies gilt ab dem 24.11.2021 bis sich wieder etwas ändert.