Erwerb der A-Lizenz „Tai Chi“

Norbert Taichi 2015

Am 15.11.2015 konnte Norbert den Ausbildungszyklus „Tai Chi“ im Bayerischen Karatebund erfolgreich abschließen. Hilmar Fuchs, 8.Dan Karate und Tai Chi-Lehrer (Komatsu-ha) überreichte Norbert, neben sieben Anderen, die Urkunde zur A-Lizenz. Die Ausbildung, die über drei langen Wochenenden ging, umfasste vorbereitende Grundübungen zur Entspannung, Meditation und mündete in sog. Form der 24. Die neu erworbenen Kenntnisse sollen bald dem gesamten Dojo zur Verfügung stehen. Auch eine neue Übungsgruppe Tai Chi ist in Planung.

 

Erfolgreiche Dan-Prüfungen abgelegt

Prüfung zum 2.DAN in Wolframs-Eschenbach mit Fritz Oblinger und Thomas Brandner
Prüfung zum 2.DAN in Wolframs-Eschenbach mit Fritz Oblinger und Thomas Brandner

Einer erfolgreichen Dan-Prüfung im Karate geht auch immer eine intensive Vorbereitungszeit voraus. Diese Zeit mussten Detlef Sosniok und Michel Schröder durchleiden, die sich für die Meistergrade des zweiten Dan vorbereitet hatten. Seit September 2014 wurde bis zu vier Mal wöchentlich trainiert und Lehrgänge bei verschiedensten Meistern besucht, um optimal den Prüfungstag mit vorherigem Lehrgang zu absolvieren.

Am 13.06.2015 in Wolframs-Eschenbach stand die Prüfung nach einem anstrengenden Lehrgangstag an. Sie absolvieren die Prüfung mit viel Lob und weiteren Hinweisen der beiden Prüfer Fritz Oblinger und Thomas Brandner. Am Ende wurde Ihnen das lang ersehnte DAN-Diplom verliehen.

Der Abend klang gemütlich mit Karatefreunden bei einem gemeinsamen Abendessen und netten Gesprächen aus.

Detlef und Michel bedanken Sich für die Unterstützung in der Vorbereitungszeit bei Ihrer Familie für das Entgegenkommen und Entlasten aber auch bei den Mitgliedern des Vereins für die Aufrechterhaltung des Trainingsbetriebes.

Karate-Lehrgang in Dörfles-Esbach erweitert Wissenshorizont

2015_06 Karatelehrgang Dörfles-Esbach 049

Am Samstag, den 06. Juni 2015 fand im Karate-Verein in Dörfles-Esbach ein Lehrgang mit zwei erfahrenen Referenten Fritz Oblinger (7. Dan) und Lothar J. Ratschke (7. Dan) statt. Durch die zwei Hallen konnten die Unterstufe und die Oberstufe parallel trainieren und so war es für alle möglich, bei jedem Referenten zweimal zu trainieren, vor und nach der Mittagspause.

In dieser wurden die Gäste aus anderen Vereinen, als auch die Vereinsmitglieder und die Zuschauer gut mit Getränken und Essen (belegte Brötchen, Salate, Wiener, Leberkäse, Kuchen etc. ) versorgt. Drei der Vereinsmitglieder absolvierten währenddessen ihre Gürtelprüfung. Nach dem Vorzeigen ihres vorbereiteten Prüfungsprogrammes konnten sie freudig und voller Stolz den neuen Gürtelgrad entgegennehmen: Christina Rose den 4. Kyu (2. Blaugurt) und Corinna Rose und Isabella Weißpfennig den 8. Kyu (Orangegurt).

In den Trainingseinheiten ließen Fritz Oblinger und Lothar Ratschke die Teilnehmer an ihrem umfangreichen Wissen teilhaben. Sie zeigten andere Möglichkeiten des Bunkai (Anwendung der Kata) abseits der Standards. Sie regten an, Bekanntes, Eingeübtes zu variieren und immer wieder neu zu hinterfragen. Im Rahmen der Aufwärmung wurden auch Qi-Gong-Übungen eingebaut, die anschließend als Angriff-Abwehr-Sequenz interpretiert und geübt wurden.

Während des gesamten Trainings herrschte eine lockere, freundschaftliche, aber auch fordernde Atmosphäre, so dass die Teilnehmer trotz der hohen Temperaturen konzentriert den Inhalten der Trainingseinheiten folgten und mit viel neuem Wissen nach Hause fuhren.

Zur Bildergalerie….